Univ.-Prof. Dr. Dr. Gerhard Undt
Spezialist für Kiefergelenkerkrankungen, CMD, Gesichtsschmerz und Speicheldrüsenerkrankungen in Wien

Kiefergelenkschmerzen = Kiefergelenkentzündung

 

Mann mit KiefergelenkschmerzenKiefergelenkbeschwerden und Schmerzen des Kiefergelenks sind eine wichtige Komponente der craniomandibulären Dysfunktion (CMD). Durch einfache Tests kann der Spezialist erkennen, ob vor dem Ohr empfundene Schmerzen tatsächlich aus dem Kiefergelenk kommen. Schmerzen direkt aus dem Gelenk weisen darauf hin, dass im Kiefergelenk gerade eine Entzündung abläuft. Diese Kiefergelenkentzündung entsteht durch Eiweißstoffe, die aus geschädigtem Knorpel, Knochen oder Bindegewebe frei werden. Diese Proteine greifen dann gesunden Knorpel, Knochen und die Innenschicht der Gelenkkapsel (Synovialmembran) des Kiefergelenks an. Das Kiefergelenk schmerzt dann in der Regel beim weiten Öffnen des Mundes und beim Kauen.

Wird diese Kiefergelenksentzündung (Synovitis oder Kapsulitis des Kiefergelenks) nicht rechtzeitig behandelt, können dauerhafte Schäden im Gelenk - Arthrosen - entstehen. Meist ist durch die Entzündung auch die Menge der Gelenkflüssigkeit im Kiefergelenk vermehrt. Wir sprechen dann von einem Kiefergelenkerguss.

Die Behandlung von Kiefergelenkschmerzen wird zunächst konservativ erfolgen. Sollte sich im Laufe einer Schienentherapie keine wesentliche Besserung der Kiefergelenkprobleme ergeben, so stehen uns heute sehr schonende, minimal invasive Operationsverfahren zur Verfügung, mit denen die Schmerzen beherrscht werden können, bevor sie chronisch werden.

 

Arthroskopischer Befund bei Entzündung im Kiefergelenk