Die Technik der diagnostischen Sialendoskopie wurde Anfang der 90er Jahre erstmals beschrieben. Heute verwenden wir hochauflösende Endoskope mit einem Außendurchmesser von etwas mehr als einem Millimeter. Diese können nach vorsichtiger Erweiterung der Einmündung des Ausführungsganges an der Mundschleimhaut problemlos in das Gangsystem eingeführt werden.

Papillendehnung

 

Die Untersuchung wird meist in Lokalanästhesie durchgeführt und dauert zwischen 15 und 60 Minuten. Durch die Spülflüssigkeit werden Schleimpfropfen und Ablagerungen aus dem Gangsystem entfernt. Alleine durch diese Maßnahme können bereits Entzündungen zur Abheilung gebracht werden.  

Gangsystem der Speicheldrüsen

 

Immer wiederkehrende Entzündungen der Ohrspeicheldrüse bei Kindern (chronisch rezidivierende Parotitis des Kindesalters) sprechen besonders gut auf eine Lavage des Gangsytems mit dem Sialendoskop an. Bei über 90% der Kinder werden nach dieser Behandlung keine Entzündungsschübe mehr beobachtet.